Home
News
Über mich
Lampenvirus
Downloads
Emailformular
Petromax
829/500
828/350
827/250 & 2827
826/350
821/250
523/500
Geniol
Einzelstücke
Lampen d. Militärs
Sturm- u. Stalllaternen
Dochtlampen
brennb. Flüssigkeit
Hilfe die Lampe brennt
Rechtsgrundlagen
Treffen d. Petromaxer
Stilblüten
Impressum
Links

Gästebuch

Petromax 829/500 CP Super Rapid

Petromax 829/500 CP Super Rapid

Diese Leuchte war meine erste Petromaxlampe. Ich schenkte sie mir selbst Weihnachten 2006. Das Baujahr liegt irgendwo nach 2000. Es ist ein  von Heinze vergebener Lizenzbau an den in Hongkong ansässigen Sanitärartikel- und Kunststoffproduzenten “Kaiping Silveray Metall And Plastic Products Company Limited”. Die Leuchte ist noch gut verarbeitet, weist aber nicht mehr die Robustheit auf, wie wir sie von Lampen der 60er und 70er Jahre kennen. Verglichen mit den Lampen der alten Jahrgänge, sind Änderungen an einigen Bauteilen zu erkennen. Diese Änderungen wurden erstmalig mit Bau der Petromax 829/500 CP Super Rapid (Messing) wieder zurückgenommen.

 

 

 


Petromax 829/500 CP Super Rapid (Messing)

Seit März 2008 gibt es die Petromax 829/500 auch in der Ausführung “Messing poliert” zu kaufen

Die technischen Daten gehen mit denen der Chrom-Ausführung einher.

Die Leuchte weist einige Veränderungen gegenüber der alten Fertigungsweise auf. So wurde der Rapid komplett überarbeitet. Zurück zur kurzen Bauform. Alte Düsenform und kurze Dichtung (Bauteil 229) sowie Venturi im Mischrohr. Die Stege des Tragegestells werden nicht mehr genietet. Sie sind mit Muttern gesichert. Weiter wurde eine Materialverbesserung am Mischrohrpaddel und am Manometerstutzen vorgenommen.


Petromax 829/500 CP Super Rapid

Petromax 829/500 CP Super RapidPetromax Tank mit TragegestellDiese Lampe gibt mir Rätsel auf. Sie ist mit dem Typenschild einer 829/500 CP Super Rapid ausgestattet.

Eine Tankbodennummer ist nicht vorhanden. Alles spricht für eine 826/350 CP, wäre da nicht der Rapid. So ist zum Beispiel die Haube mit ihrem Loch, deren Stege bis auf einen gebrochen waren, typisch für eine 826/350 CP.

Die Haube wurde mit Silberlot geflickt und so erhalten. Der auf den Tank aufzusetzende Tragring ist Petromax, eine Haupeglatt. Es fehlen die üblichen Wellen. Dafür ist eine Rapidöffnung vorhanden, wie sie nur auf einer Petromax-Maschine ausgeführt werden kann. Angeblich, so die Fachleute, stammt diese Leuchte aus den Anfängen der Wiederaufnahme der Produktion nach 1945. Die ersten Lampen sollen wegen der großen Nachfrage aus noch vorhandenen Teilen zusammen gebastelt worden sein. So entstand eine Leuchte mit vermischten Komponenten. Nun gut. Die Fachleute müssen es wissen. Die Laterne verfügt über alle technischen Daten, wie die zuvor gezeigten Leuchten.


Petromax Rapid 1500/500

Petromax Rapid 1500/500 CP

 

 

Hierbei handelt es sich um ein Petromax Koch- und Heizgerät, welches auch zur Lampe umfunktioniert werden kann. Diesen Flohmarktfund habe günstig erworben, bezahlt und nicht mehr losgelassen.  Schließlich werden diese Geräte seit Ende der 60er Jahre nicht mehr gebaut.

Das Gerät trägt die Nummer 1054, wurde also am 4-ten Tag, in der 10-ten Woche, 1965 gebaut. Auf die schwere, blau emaillierte Haube kann ein Topf aufgesetzt und darin gekocht werden. Hervorragend kann im Winter Glühwein warm gehalten werden. Sie kann aber auch parallel als Heizung in Räumen mittlerer Größe (3 m x 3m) eingesetzt werden. Und ausreichend Licht für gemütliche Stunden fällt auch noch ab. Die Leuchte benötigt keinen Glühstrumpf, sofern der Glühkorb eingesetzt ist. Sie kann zu einer normalen 829/500 CP Rapid umgebaut werden. Das wäre allerdings in meinen Augen eine Vergewaltigung dieses vortrefflichen Geräts. Alle technischen Daten stimmen mit der 829/500 CP Serie überein.

 

 


 

Nach oben

 

 

 

 

 

 

 

Home News Über mich Lampenvirus Downloads Emailformular Petromax 829/500 828/350 827/250 & 2827 826/350 821/250 523/500 Geniol Einzelstücke Lampen d. Militärs Sturm- u. Stalllaternen Dochtlampen brennb. Flüssigkeit Hilfe die Lampe brennt Rechtsgrundlagen Treffen d. Petromaxer Stilblüten Impressum Links